Meine Erfahrungen mit der Global Entry Anmeldung

In einem früheren Blog Beitrag von mir hatte ich Euch erzählt das ich mich für das Global Entry Programm der USA anmelden werde. Dieser Blog Beitrag dient dazu Euch von den kompletten Prozess, von Antrag bis Genehmigung, zu erzählen.


Global Entry Anmeldung – Schritt 1: Bundespolizei (EasyPass)

Wie bereits in meinem Info Beitrag zu Global Entry (Alle Infos zu Global Entry) aufgelistet ist der erste Schritt für einen deutschen Staatsbürger der Weg zur Bundespolizei. Diese überträgt alle relevanten Daten für das Global Entry Programm an die Customs and Boarder Protection in den USA. Dafür geht Ihr einfach ohne Termin zu einem der EasyPass Registrierungsbüros der Bundespolizei (Link). Bei mir war das also das Büro am Flughafen Düsseldorf.

Global Entry Bundespolizei

Direkt Montag morgens um 8:30 Uhr stand ich also mit meinem druckfrischem neuen Reisepass bei der Bundespolizei. Die Dame der Bundespolizei wusste auch sofort was zu tun war und schnappte sich meinen Reisepass und verschwand in ihrem Büro. Fünf Minuten später stand sie dann auch schon mit dem ausgefüllten Formular zur „Einwilligungserklärung zur Vorprüfung für die Teilnahme am Programm Global Entry“ vor mir. Dies bekam ich in zweifacher Ausführung von der die Beamtin dann ein unterschriebenes Exemplar zurück erhielt.

Danach wurde es dann etwas „interessant“. Sie erklärte mir das die Übermittlung der Daten rund 3 Wochen dauert. Dies habe ich auch so schon woanders gelesen gehabt. Danach bekam ich die Aussage das ich anhand des Aktenzeichen online überprüfen könnte ob dies funktionert hat. Ich solle dafür auf den Link im Formular gehen. Dieser Link bringt mich aber zur Info Webseite zur Anmeldung zum Global Entry Programm. Nirgendswo im Internet fand ich übrigens eine Information ob und wie ich überprüfen kann ob die Datenübertragung abgeschlossen ist. Selbst später nach der Anmeldung zum Global Entry kann man nirgendswo überprüfen ob alles funktioniert hat. In einigen Foren lässt sich nämlich nachlesen das es öfters mal passiert das die Daten nicht richtig bei den Amerikanern angekommen sind. Somit hinterließ dieser Punkte ein paar Fragezeichen bei mir.

Die nächste Aussage die ich bekam war das die Genehmigung momentan rund 6 Monate dauern kann. Normalerweise dauert der Prozess rund ein bis zwei Monate. Die drei Wochen für die Übertragung der Daten hinzugerechnet, und vielleicht auch noch eine hohe Auslastung momentan, akzeptierte ich diese Aussage. Aber alles kommt anders als man denkt…


Global Entry Anmeldung – Schritt 2: Anmeldung beim Global Online Enrollment System (GOES)

Global Entry Anmeldung

Zu Hause angekomen machte ich mich dann auch schon direkt an die Anmeldung über das Global Online Enrollment System. Die ganze Anmeldung dauert eine Weile, Ihr sollte dazu gute 30 Minuten Zeit bereitstellen. Zuerst erstellt Ihr Euren Trusted Traveler Program Account. Bei diesem müsst Ihr übrigens Eure Handynummer angeben da für jede Anmeldung auf der Webseite Ihr eine SMS mit einem Code zugesandt bekommt. Danach geht es dann in den ganzen Anmeldeprozess zum Global Entry. Es werden Daten abgefragt über Eure Person, Reisepass und Führerschein, Arbeitgeber der letzten 10 Jahre und welche Länder Ihr in den letzten Jahren besucht habt. Der Anmeldeprozess ist einfach und geradlinig, zur keiner Zeit habe ich mich auf der Webseite verloren gefühlt. Der letzte Schritt ist dann die Bezahlung der 100 US Dollar via Kreditkarte. Hat alles funktioniert steht als Status in Eurem account „In Review“. Ab diesem Zeitpunkt ist also Warten angezeigt bis dieser zu „Conditionally Approved“ wechselt. Dies bedeutet das der Antrag vorerst genehmigt ist und Ihr einen Termin zum Interview vereinbaren könnt. Ihr werdet über E-Mail informiert sobald sich Euer Status ändert (auch wenn dieser abgelehnt wird).


Global Entry Anmeldung – Schritt 3: Interview bei der U.S. Custom and Border Protection

Wie gesagt kam nun die Zeit des Wartens. Nach der Aussage der Bundespolizei Beamtin also bis zu 6 Monate. Genau zehn Tage nach der Anmeldung bekam ich eine E-Mail das sich mein Status geändert hatte. Ich muss zugeben das mich diese Nachricht etwas überrascht und auch besorgt gemacht hatte. Wurde mein Antrag schon nach zehn Tagen abgelehnt? Ich meldete mich also sofort bei meinem Truste Traveler Program Account an und war überrascht zu sehen das sich mein Status auf „Conditionally Approved“ geändert hatte. Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen das ich sogar mehr als überrascht war da zehn Tage dann doch schon unerwartet schnell war. Ich bekam also somit die Möglichkeit mich für das Global Entry Interview online zu registrieren.

Global Entry Interview

Normalerweise findet das Interview in den USA statt. Glücklicherweise wurde aber für den Monat Mai die Möglichkeit angeboten dieses Interview auch in ausgewählten deutschen Städten zu machen (Frankfurt am Main, Berlin und München). Zu meiner Freude waren auch noch Termine zu diesen Terminen verfügbar. Somit konnte ich mir den ersten Termin im Amerikanischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main sichern. Zum Interview benötigt Ihr nur Euren Reisepass und Euren Führerschein. Somit begab ich mich dann also früh morgens auf den Weg nach Frankfurt am Main.

Ich hatte einen Termin um 8:15 Uhr, natürlich war Stau und dann war die Schlange vorm Generalkonsulat auch noch sehr lang. Hinzu kam das ich mich auch noch für die falsche Schlange angestellt hatte (die für Non Immigration Visa). Um 8:51 Uhr bekam ich dann aber mein Ticket um das Generalkonsulat zu betreten. Das ich zu spät dran war war überhaupt kein Problem, die Global Entry Interviews wurden nach der Reihe abgearbeitet. Keine fünf Minuten nachdem ich mich in den Wartebereich gesetzt hatte wurde ich bereits zum Schalter gebeten. Die einzige Interview Frage war die nach meinem vollständigen Namen und Geburtstdatum. Dann wurde mir kurz die Vorteile von Global Entry noch einmal erklärt. Danach wurden dann die Fingerabdrücke beider Hände gescannt (inkl. Daumen). Danach gab es noch eine kurze Erklärung zu TSA Pre und das ich meine Know Traveler Nummer immer angeben soll und schon war das Gespräch beendet. 30 Minuten später wurde auch schon mein Status auf Approved umgestellt und ich bin nun stolzes Mitglied im Global Entry Programm.

Global Entry Approved


Global Entry Anmeldung – Fazit

Ganze zehn Tage hat es bei mir bis zum „Conditionally Approved“ gedauert. Inklusive des Interview hat der ganze Prozess keine vier Wochen gedauert. Dies ist natürlich eine Ausnahme und ich glaub es war einfach etwas Glück dabei das es so schnell genehmigt wurde. Natürlich kam der Umstand das die Interviews auch in Deutschland geführt werden konnten positiv hinzu. Ansonsten hätte ich einen Monat länger warten müssen bis zu meinem nächsten USA Aufenthalt und dann das Global Entry Interview on Arrival durchgeführt. Der ganze Prozess ist aber sehr einfach und sollte von jedem ohne Probleme zu meistern sein. Das einzige Fragezeichen ist halt beim EasyPass Precheck, da dieser nirgendswo überprüft werden kann. Ansonsten bin ich mit dem Ablauf und Ergebnis voll und ganz zufrieden!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*