Review: Sixt myDriver Fahrservice

Bei meinem letzten Berlin Aufenthalt hatte ich die Situation genutzt endlich mal den Fahrservice myDriver von Sixt zu nutzen. Dafür hatte ich dann auch direkt einmal zwei unterschiedlichen Preisklassen gewählt um einen besseren Einblick zu bekommen. Deswegen gibt es jetzt hier einen Review vom Sixt myDriver Fahrservice.


Sixt myDriver Review – Buchung

In einem früheren Blog Beitrag hatte ich Euch schon einmal den Fahrservice von Blacklane vorgestellt. Sixt bietet ebenfalls einen Fahrservice namens myDriver an. Dort wird zwischen einem normalen Fahrerservice und einem Limousinenservice unterschieden. Letzteres zeichnet sich zum Beispiel über mehr Service in Sachen Wartezeit und Fahrer an. Ich wollte aber den normalen Fahrservice testen da dieser preislich sehr attraktiv ist.

Es gibt insgesamt drei verschiedene Preisklassen bei Sixt myDriver: Economy Class, Standard Class und First Class. Für meinen Weg vom Flughafen zum Hotel in Berlin buchte ich die First Class, für den Weg vom Hotel zum Flughafen dann die Standard Class. Die Buchung ist genauso einfach wie beim Konkurrenten. Ihr wählt Start und Ziel Eurer Fahrt aus, könnt dann die gewählte Klasse auswählen und gebt Ihre Kontakt- und Zahlungsdaten an.

sixt mydriver

Bei einer Abholung am Flughafen in der First Class wartet der Fahrer bis zu 60 Minuten bei Verspätung, sofern Ihr natürlich die Flugnummer bei der Buchung angegeben habt. Die Fahrten können generell bis eine Stunde vor Abholzeit kostenfrei storniert werden.

Preislich war die Buchung sehr interessant. Die First Class Fahrt hat mich 57 Euro gekostet, die Standard Class kam auf 36 Euro. Dies ist um einiges billiger als Blacklane. Der Limousinenservice von Sixt myDriver ist etwas teurer und eher in der Kategorie von Blacklane.


Sixt myDriver Review – Die Fahrten

Rund eine Woche vor den gebuchten Fahrten stand in der App bereits der Name des Fahrers, welcher Wagentyp und das Kennzeichen. Die First Class Fahrt durfte ich in einer Mercedes S-Klasse erleben, die Fahrt in der Standard Class in einer Mercedes E- Klasse.

sixt mydriver

Der Fahrer wartete bereits am Ausgang vom Gate mit einem Tablet auf dem mein Name stand. Ich wurde höflich begrüsst und gefragt wie mein Flug war, dann wurde mir mein Koffer abgenommen und ich wurde zum Fahrzeug begleitet. Die S-Klasse war in einem Top Zustand. Der Fahrer öffnete mir die Tür und verstaute dann das Handgepäck im Kofferraum. In den Getränkehaltern standen übrigens verschlossene Wasserflaschen zu freien Verfügung bereit. Der Wagen war gut temperiert und die Fahrt verlief ohne große Probleme.

sixt mydriver

Für die zweite Fahrt zum Flughafen wurde ich vom Hotel abgeholt. Beim Checkout informierte mich die Dame vom Hotel das der Fahrer bereits schon seit 15 Minuten da ist. Somit war er ganze 30 Minuten vor Termin vor Ort. Auch hier wurde ich wieder freundlich begrüßt. Mir wurde das Gepäck abgenommen und ich wurde zum Wagen begleitet. Wie bei der Hinfahrt gab es kostenlos Wasser und der Wagen war im besten Zustand. Der Fahrer fragte nach meiner Flugnummer zwecks Terminal, da ich das Terminal aber wusste teilte ich Ihm dies mit. Er fragte trotzdem noch mal nach meiner Flugnummer da seine zwei Gäste vor mir beide Verspätungen hatten, er würde dann schnell nachschauen ob mein Flug pünktlich sei. Ich bedankte mich für diese sehr nette Geste und teilte Ihm mit das ich das schon selbst gecheckt habe. Trotzdem eine sehr vorkommende Haltung. Auch diese Fahrt verlief ohne Probleme und ich wurde direkt vorm Terminal abgesetzt und mir wurde ein guter Flug gewünscht.


Sixt myDriver Review – Fazit

Sixt myDriver hat dafür gesorgt das ich es wohl Blacklane vorziehen werde. Preislich ist es, größtenteils, billiger als Blacklane wobei der Service so gut wie der gleiche ist. Vor allem in Deutschland ist es somit eine Alternative. Auch hier lassen sich mit den Fahrten zum Beispiel Meilen bei Miles and More sammeln. Wenn ich das nächste mal in Deutschland unterwegs bin werde ich auf jeden Fall das Angebot erneut in Anspruch nehmen!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*